Ausflug in die Steiermark – Part 2

Für diejenigen, die mit Pferden nichts anfangen können, hab ich heute etwas Kultur =)
Nachdem wir das Bundesgestüt Piber besucht haben, sind wir quasi eine Ortschaft weiter nach Bärnbach gefahren, wo wir uns die St. Barbarakirche angesehen haben.
Schade, dass das Wetter so bescheiden war, denn die Kirche würde an einem sonnigen Tag sicher beeindruckender aussehen. Aber man muss nehmen, was man kriegt 😉

Hundertwasserkirche Sankt Barbara

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Kirche bisher gar nicht kannte (genauso wie ich nicht wusste, dass Hamburg gar nicht am Meer liegt, aber das ist wieder eine andere Geschichte…)! Gut, Hundertwasser gehört auch nicht zu meinen Favourites, obwohl seine Werke schon sehr beeindruckend sind.

Wir hatten eine sehr nette, wenn auch (mir) etwas zu sehr christlich angehauchte, Führung – eine ehemalige Volksschullehrerin (jetzt in Pension) aus dem Ort, die den Umbau der Kirche und Hundertwasser hautnah miterlebt hat. Solche „persönlichen“ Führungen mag ich am liebsten, weil man so viele Dinge abseits eines Reiseführers oder dergleichen erfährt.

Gleich vor der 1948-1950 erbauten und 1987-1989 von Hundertwasser restaurierten Kirche steht eine Statue der Heiligen Barbara, (unter anderem) Schutzpatronin der Bergleute – Bärndorf war nämlich ein Bergbaugebiet.

Heilige Barbara

Besonders eindrucksvoll finde ich den Glockenturm, da es so viel zu sehen gibt. Jede „Uhrseite“ ist zB. anders gestaltet!

Details am Glockenturm

Schreiender, warnender Engel neben der Apsis. Woher Hundertwasser ihn hat, behielt er für sich.

Kunstvolle Keramikmosaike und farbig abgesetzte Putzflächen zieren auch die Seiten der Kirche.

Kirchenseite – Eingang zum Pfarrhaus

Kirchenseite

Die Kirche ist von einem ebenfalls von Hundertwasser gestalteten Park mit 12 Toren umgeben, die die grossen Religionen und Kulturen darstellen. Die Gehwege im Park sind unregelmässig gepflastert

Islam-Tor

An einer Mauer neben der Kirche ist ein Kriegerdenkmal mit Tafeln der im Krieg verstorbenen und vermissten Soldaten angebracht.
Ich finde es immer wieder tragisch, wie jung die Soldaten waren (und heute teilweise auch noch sind)!

Tafeln der verstorbenen Soldaten

Dachbegrünung über dem Kriegerdenkmal

Für den Innenraum der Kirche wurden einheimische Künstler beauftragt, Hundertwasser hat nur den Strahlenkranz in der neuen Apsis sowie das Glasmosaik beim Taufbecken gestaltet.

Strahlenkranz in der Apsis

Taufbecken

Kurz vor unserer Führung hat auch eine Taufe stattgefunden, ein paar Dekorationen davon sind noch übriggeblieben:

Rosendekoration in den Bänken

Bei der Beschaffung der finanziellen Mittel hat Hundertwasser die Pfarrgemeinde übrigens tatkräftig unterstützt!

Den Abend unseres Steiermark-Ausflugs haben wir dann noch gemütlich mit dem einen und anderen Gläschen Wein und Hollundersaft in allen möglichen Variationen beim Heurigen Knötzl ausklingen lasse!

Quelle

Ausflug in die Steiermark – Part 1

Da der gestrige Steiermark-Ausflug bildermässig in einem Post den Rahmen sprengen würde, teile ich ihn einfach auf. Heute hab ich für euch lauter Pferdefotos: wir waren nämlich im Bundesgestüt Piber, wo die prächtigen Lipizzanerhengste der Spanischen Hofreitschule in Wien gezüchtet, aufgezogen und ausgebildet werden. Wenn ihr’s nicht so mit Pferden habt, könnt ihr vielleicht mit Bauwerken mehr anfangen. Im nächsten Post zeig ich euch dann ein paar Bilder der Hundertwasserkirche (St. Barbarakirche) in Bärnbach.
Aber nun genug Worte, hier kommen die Pferdchen:

Gleich beim Eingang zum Gestüt erwartet einen (über Kopf) ein fliegender Pegasus

Pegasus

Die Lipizzanerfohlen kommen braun bis schwarz auf die Welt und erlangen ihre (vollständige) weisse Farbe erst mit etwa 10 Jahren!
Gleich zu Beginn der Führung hört man von allen Seiten nur noch „oooh“ und „aaaah“. Beginnt sie doch bei den Fohlen =)

Fohlen mit Stuten

wenige Wochen altes Lipizzaner Fohlen

Der nächste Stop der Besichtigung führte uns zu den Zuchttieren, die man durch die schmalen Gitterstäbe leider nicht gut fotografieren konnte.

Zuchthengste und -stuten

Meine Mama konnte sich von den Stuten gar nicht losreissen (sooo weiche Näschen!)

Mama auf Kuschelkurs mit einer Lipizzaner Stute

Ja, wo sind denn jetzt alle hin?!

Oh! Wer kommt denn da?!

Für ein Stückchen Zucker werden die Stuten ganz zahm =)

Warum dürfen die Burschen auf die Weide und wir müssen hier drinnen bleiben?

Auf dem Gestüt Piber werden jährlich etwa 30-40 Fohlen geboren. Die Lipizzaner, ein barocker Pferdetyp, sind älteste Kulturpferderasse in Europa und haben einen sehr gutmütigen und intelligenten Charakter. Trotzdem werden nur Hengste für die Spanische Hofreitschule ausgebildet.
Die Stuten sind deswegen aber nicht weniger wichtig, sorgen sie doch für den Nachwuchs. Abgesehen davon werden sie für die Kutschenfahrt ausgebildet!

nur die Besten schaffen es letzendlich auch in die Hofreitschule

Und kann sich noch jemand von euch an den Film Ben Hur, speziell an das Wagenrennen, erinnern? Die vier weissen Pferde vor dem Wagen Ben Hurs waren nämlich echte, importierte Lipizzaner 😉

Ben Hur

Trotzdem ich ja mit Pferden nicht so recht was anzufangen weiss, war die Führung doch sehr interessant und aufschlussreich.

Gehört ihr zu den Pferdenarren oder interessieren euch diese Tiere überhaupt nicht? Wart ihr vielleicht auch schon mal auf dem Gestüt Piber?

Meine Website verwendet Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und Google Analytics zu. Weitere Informationen dazu kannst du in der Datenschutzbestimmungen finden. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen