Was war los bei MissXoxolat – Oktober 2017

Neuer Monat, neuer Monatsrückblick! Angelehnt an meine so gut wie täglich erscheinenden Bilder auf Instagram, schweife ich hier ein wenig mehr aus und erzähle euch auch ein wenig mehr zu den Bildern und was im vergangenen Monat bei mir so los war.

work

Ich bin so froh, dass wir in der Schule wieder ein kreatives Fach haben – auch wenn es im vergangenen Monat so oft ausgefallen ist. Für’s Diplom arbeite ich an ein paar Handpuppen aus Pappmaché. Für die Praxis habe ich eine Fühlbox gebastelt und für mein Diensthaus habe ich mit den Kindern viele Kastanienigel für’s Igelfest gemacht.

me, myself & i

Seitdem der Kamarg Rucksack bei mir eingetroffen ist, ist er mein liebster Begleiter. Daran, dass er doch weniger Volumen als mein Jack Wolfskin Rucksack hat, gewöhne ich mich langsam auch – man muss schließlich nicht immer Haus und Hof mitschleppen…

Ebenfalls neu. Nämlich sogar nigelnag(d)elneu: mein erstes Tattoo. Die Idee dazu ist relativ spontan entstanden und ich habe mich wirklich gefreut, dass Theresa vom Tatuarium sie so toll umgesetzt hat! Ich hab mich total wohl und gut aufgehoben gefühlt. Und jetzt hab ich einen Ohrwurm, jedes Mal, wenn ich auf mein Tattoo sehe…

blog

Am Blog habe ich euch im vergangenen Monat in den Osten Mallorcas mitgenommen, euch unser neues Wohnzimmerbild von Pixers gezeigt sowie das witzige Kinderbuch „Du Pupsaffe. Ein Schimpfbuch“ vorgestellt.

#pmdd24

Am 31. Oktober hat der 24. Picture my day Day stattgefunden, an dem ich inzwischen schon zum 5. Mal teilgenommen habe.

home sweet home

Im Oktober hat Lilli die #instagraminteriorchallenge wieder ins Leben gerufen. Hier waren wir dazu aufgefordert, den ganzen Oktober über Fotos zu vorab ausgewählten Themen zu posten, interiorbezogen sollte es eben sein. Mir hat die Challenge wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich nicht jeden Tag mitgemacht habe (den Zwang tu ich mir nicht mehr an). Was mich aber ein wenig gestört hat, da kann allerdings niemand etwas dafür: die gezeigten Wohnungen, Möbel, Dekorationen etc. sehen, bis auf ganz wenige Ausnahmen, alle gleich aus! Alles super durchgestyled. Schicke weiße Möbel, rosegoldene filigrane Accessoires und dann diese fürchterlichen Plastiksessel mit den dünnen Holzfüßen… Nö, damit kann ich beim besten Willen nichts anfangen. Ich mag unser zusammengewürfeltes Chaos und nicht eine Wohnung, die den Charme eines Einrichtungskataloges wiederspiegelt.

unterwegs

Anfang des Monats haben wir mit den Kindern Kastanien gesammelt. Viele Kastanien! Wir waren im Naturhistorischen Museum bei einer Dinosaurierführung. Geregnet hat’s auch und ich konnte endlich mal wieder meinen tollen Schirm ausführen. Ich war mit dem Mister bei Blade Runner 2049 im Kino, mit Sohn N°1 bei einer sehr tollen Piccolo Vorstellung

movie time

MovieTime-Oktober

Da es in der Schule verhältnismäßig locker zuging, konnten wir endlich wieder den einen und anderen Couchabend veranstalten. Ich denke, ich habe nichts vergesssen 🙂

  • Star Trek – Discovery: Wir haben innerhalb weniger Tage den aktuellen Stand aufgeholt und ich muss sagen, ich mag die Serie wirklich gern. Was ich erst beim Tippen des Beitrages erfahren habe: Discovery spielt 10 Jahre vor der Enterprise, was in der Serie von der Technologie her überhaupt nicht so rüber kommt. Aber es macht der Zoff mit den Klingonen Sinn. Überrascht war ich, als ich Sonequa Martin-Green gesehen habe. Das sind die Vorteile, wenn man sich vorab nicht (mehr) informiert… Insgesamt finde ich sehr schön, dass Frauen sehr stark im Zentrum stehen!
  • The Expanse: Hier scheiden sich die Meinungen vom Mister und mir. Ich bin überhaupt nicht mit den Charaktären warm geworden. Generell mit der Serie.
  • Blade Runner 2049: Sehr, sehr spannend! Ganz bildgewaltig. Einzig Ryan Gosling wandert mir ein wenig zu viel in der Gegend herum und insgesamt war mir der Film mit 164 Minuten etwas zu lang.
  • Blade Runner: Den Film haben wir uns nach Blade Runner 2049 angesehen und ich muss gestehen, ich kannte ihn tatsächlich noch nicht. Und wenn ich ihn gesehen habe, dann höchstens einmal, denn Rudger Hauer kam mir dann doch wieder bekannt vor…  Mag Kult sein, ich habe definitiv schon besseres gesehen.
  • The Danish Girl: Der stand schon länger auf meiner Liste und ich hab mich wirklich sehr gefreut, dass ich ihn bei Amazon Video entdeckt habe. Meiner Meinung nach jeden cent wert! Und Eddie Redmayne ist einfach ein wahnsinnig guter Schauspieler!
  • Der König der Löwen: Auch diesen Film habe ich tatsächlich erst zum ersten Mal gesehen. Ganz nett, wird aber nicht meinen liebsten Disneyfilm (Das Dschungelbuch) ablösen.
  • Beauty and the Beast: der Oktober war anscheinend der Monat der neuen Filme für mich. Den Disney Film kenne ich nur ausschnitzweise, aber der Film mit Emma Watson hat mich dann doch interessiert. Nette Abendunterhaltung. Punkt.
  • Pretty Woman: nur weil so viele drüber getwittert haben 😀 Aber first time im englischen Original. War zumindest ein bisschen neu. Aber immer wieder gut!
  • Arielle
  • Aristo Cats
  • Shameless

shopping

Ein wenig shoppen war ich auch – lustigerweise vorrangig schwarz. Einerseits hab ich bei H&M einige Basics gefunden und andererseits hab ich meinen Moleskine gegen einen viel tolleren Kalender von storage.it ♥ (Affiliate Link), außerdem durften noch zwei neue Shirts von qwertee bei mir einziehen, die es dann demnächst sicherlich auf Instagram zu sehen geben wird.

Das war’s nun mit dem Oktober! Ich freue mich auf den November (auch wenn ich ihn als Monat selbst gar nicht mag). Mir stehen zwei Wochen Praxis am Stück bevor und ich bin schon sehr gespannt! Aber ich sehe schon, er wird ebenfalls wie im Flug vergehen!

Wie war euer Oktober?
Steht etwas Besonderes im November bei euch an?


2 thoughts on “Was war los bei MissXoxolat – Oktober 2017

Kommentar verfassen