Ratzfatz-Schokokuchen

Das Rezept hab ich vor einiger Zeit auf der Brigitte Seite entdeckt und wie könnte MissXoxolat von den Schokoladenseiten denn daran vorbei?! Ein MUSS für alle Schokotiger!

Ratzfatz-Schokokuchen

Zutaten: 200 g Schokolade mit 70 % Kakaoanteil, 200g Butter, 150 g Zucker, 200 g gemahlene Mandeln, ½ Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, event. 3 EL Mehl, Staubzucker

Zubereitung:

• Schokolade (ich hatte nur 100 g 70%ige mit Nuss und 100 g 90%ige) in Stücke brechen und mit der Butter über dem heißen
Wasserbad schmelzen lassen. Zucker, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker,
Salz und zum Schluss die Eier unterrühren. Wenn der Teig sehr flüssig
ist, eventuell noch 2 bis 3 EL Mehl unterrühren.
• Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160
Grad etwa 40 Minuten backen. Abkühlen
lassen; nach dem Abkühlen sollte der Schokokuchen innen noch etwas
klebrig sein.
• Aus Papier ein beliebiges Muster ausschneiden, auf den ausgekühlten Kuchen legen und mit Staubzucker bestreuen.

Schokobombe!

Im Originalrezept werden 200 g Zucker verwendet. Und durch die 90%-ige Schokolade schmeckt der Kuchen etwas bitterer, das muss man mögen (ich mag’s ohnehin nicht so süss)…

One thought on “Ratzfatz-Schokokuchen

Kommentar verfassen