Maybelline Color Sensational Lipmarker

Als ich vor einigen Tagen eine Werbung in einer Zeitschrift gesehen hab, war ich sofort begeistert von der Idee.
Die Lipmarker sehen aus wie Filzstifte, lassen sich  präzise auftragen, duften lecker nach Beeren und sollen ein „Kaum-da-Gefühl“ vermitteln. Sie kosten (in Österreich bei dm) €9,95 und sind in acht Farben erhältlich.

Ich hab mich für 350 Blushing entschieden, ein nicht zu auffälliger Beerenton – dachte ich zumindest.

Maybelline Color Sensaional Lipmarker 350 Blushing
Spitze des Maybelline Color Sensaional Lipmarker

Das Auftragen funktioniert wirklich super einfach! Lippenkonturen nachzeichnen und ausmalen, fertig!
Und dann kommt das Erwachen: die Farbe ist viel stärker als im dm am Handrücken getestet! Und beim zweiten Test am nächsten Tag noch mal eine Ernüchterung. Der Stift funktioniert schon nicht mehr richtig, als wär er leer. Und das obwohl er auf dem Kopf stand.
*edit* Ich hab vorhin noch mal mehr oder weniger gewaltsam auf die Spitze des Lipmarkers gedrückt, sodass sie anscheinend mit Farbe gefüllt wurde. Und siehe da, plötzlich funktioniert das Teil! Aber wenn ich mir vorstelle, dass ich diesen Druck permanent auf meinen Lippen ausüben müsste, damit Farbe rauskommt…

meine natürlichen Lippen
mit dem Maybelline Color Sensational Lipmarker

Wie oben schon erwähnt, ist die Farbe auf den Lippen viel intensiver und rot, was mir nicht sonderlich gefällt .

Abgesehen davon fällt mein Ergebnis insgesamt auch eher schlecht aus:
+ trocknet sofort und verschmiert nicht
+ einfache und präzise Anwendung

– die Farbe fühlt sich auf den Lippen irrsinnig trocken an
– der Stift fusselt und hinterlässt unschöne Klümpchen auf den Lippen
– bei trockenen Lippen „fliesst“ die Farbe richtig gut in die Rillen rein und bleibt dann dort ziemlich hartnäckig
– der Preis

Fazit: Die Idee ist wirklich gut, die Umsetzung leider nicht. Und den Preis finde ich auch zu hoch… Preis-/Leistungsverhältnis passt einfach nicht…

Kommentar verfassen